Campingplatz Erlaufsee

Für einen kleine Auszeit im August haben wir eine Runde durch Niederösterreich geplant. Der Start sollten Mariazell und der Erlaufsee sein. Auf der Suche nach einem passenden Plätzchen riefen wir am Vortag am Campingplatz an, um uns nach einem freien Platz bzw. einer Reservierung zu erkundigen. Leider ist es nichts mit einer Nacht am Campingplatz geworden, da wir aber am Hochseitgarten direkt neben dem Campingplatz waren, haben wir trotzdem einige Fotos und einen Bericht mitgebracht.

Vor der Reise

Wie gesagt, hatten wir vor, über Mariazell in die Wachau und später weiter ins Waldviertel zu fahren. Da wir mit der Niederösterreich-Card den Waldseilgarten am Erlaufsee inkludiert hatten, war das eine perfekte Kombination.

Am Vortag unserer Reise rief ich also am Campingplatz an, um zu erfahren, ob ich einen Platz bekommen könnte oder ob ich reservieren kann. Ich bekam folgende Antwort:

Morgen ist die Wallfahrt der Kroaten und im JUFA ist auch eine Veranstaltung. Ob sie einen Platz bekommen, ist ein reines Glücksspiel …
Und reservieren gibt’s bei uns so-wie-so nicht.

Dame an der Rezeption des Campingplatzes Erlaufsee

Ich bedankte mich für die Antwort und zückte die Schau aufs Land App. Schnell war ein Platzerl auf dem Weg in die Wachau gefunden, schnell angefragt und genauso schnell kam die Zusage: „Wir freuen uns auf Euch!“

Die Lage

Der Campingplatz Erlaufsee liegt in einem kleinen Waldstück und ist durch den Wald und die Straße vom See getrennt.

Die Anreise

Die Anreise erfolgt aus der Steiermark über Bruck / Kapfenberg, von hier aus schlängelt sich die Straße über etliche Höhenmeter rund 50 Kilometer zum Erlaufsee. Aus Niederösterreich gibt’s verschiedenen Möglichkeiten, ebenfalls jeweils über mehr oder weniger kurvige Berg- und Landstraßen.

Booking.com

Entfernungen

  • Graz: 120 Kilometer
  • Wien: 160 Kilometer
  • Salzburg: 260 Kilometer
  • München: 370 Kilometer
  • Frankfurt am Main: 680 Kilometer
  • Berlin: 680 Kilometer
  • Amsterdam: 1110 Kilometer

Die Ankunft

Über Ankunft und Check-in können wir hier keinen Erfahrungsbericht schreiben. Wir haben uns allerdings umgehört, was andere dazu sagen:

Die meisten Kommentare erwähnen, dass die Platzwahl auf dem Campingplatz frei ist. Einige haben berichtet, dass sie ohne Probleme einen Platz gefunden haben, während andere angemerkt haben, dass es schwierig sein kann, einen Platz zu finden, wenn der Campingplatz voll ist. Es gibt keine Parzellierung der Stellplätze, was zu Enge und Chaos führen kann.

Was bietet der Platz

Die Stellplätze

Der Campingplatz ist nicht parzelliert. Jeder steht, wie es geht und wo Platz ist. Wenn der Campingplatz weniger stark ausgelastet ist, ist die Chance größer, ein schönes Fleckerl zu bekommen. Bei unserem Besuch waren die Plätze recht unterschiedliche aufgeteilt. Ein Wohnwagen mit Vorzelt und großem Auto neben einem kleinen Van mit zwei Campingstühlen davor oder ein Familienzelt, jeder nahm so viel Platz, wie er benötigte. Wenn man Pech hat, stellt sich ein weiterer Campinggast dicht dazwischen.

Der Untergrund ist meist Wiese, manchmal auch Schotter und nicht ganz eben. Auffahrkeile können hier von Vorteil sein. Wer Strom benötigt, sollte auch ein langes Kabel mithaben, denn die Stromkästen sind aufgrund der Nicht-Parzellierung teilweise recht weit entfernt. Obwohl der Campingplatz im Wald liegt, gibt es wenig natürlichen Schatten. Einige Plätze sind unter Bäumen, das Gros jedoch liegt in der Sonne.

Zeltwiese

Der Campingplatz hat eine Zeltwiese, diese ist etwas abschüssig aber sehr idyllisch mitten im Grünen. Auch hier gilt: Es gibt wenig bis gar keinen natürlichen Schatten und einen Stromkasten in der Mitte. Sonnenschutz und lange Kabeln sind auch auf der Zeitweise zu empfehlen.

Die Sanitäranlagen

Sanitäranlagen sind vorhanden, für Warmwasser zum Duschen oder Abwaschen werden jeweils 50 Cent benötigt. Wir haben die Anlagen nur von Außen betrachtet, in den Rezensionen der Gäste findet man jedoch recht eindeutige Meinungen zum Zustand und zur Sauberkeit.

Der Strand

Der Erlaufsee ist durch einen kleinen Wald, in welchem sich auch der Waldseilgarten befindet und der Zufahrtsstraße vom Campingplatz entfernt. Vom Campingplatz bis zum öffentlichen Badestrand sind es etwa 400 Meter Fußweg. Der Strand liegt direkt an der Straße und ist für jeden kostenlos zugängig, der Campingplatz verfügt über keinen privaten Zugang. Fremde können einen kostenpflichtigen Parkplatz nutzen. Am Badestrand gibt es einen Steg, eine Rutsche und einen kleinen Spielplatz sowie eine öffentliche WC-Anlage.

Was ist in der Nähe?

  • Einkaufen sollte man bei der Anreise, das nächste Geschäft ist etwa 3 Kilometer entfernt.
  • Mariazell ist nicht weit entfernt, eine Besichtigung des Wallfahrtsortes und der Basilika sollte man einplanen.
  • Berge, Wandern und Seilbahnen bieten sich in diesem Gebiet an. Die Gemeindealpe Mitterbach oder die Mariazeller Bürgeralpe bieten sich etwa an.
  • Direkt an den Campingplatz grenzt ein Hochseilgarten. Dieser hat momentan nur zwei Parcours, einen zum Klettern und einen mit Flyingfox Seilrutschen. Ein dritter, anspruchsvoller Parcours ist in Planung.

Preise – was kostet der Aufenthalt?

Der Campingplatz hat von 1. Mai bis Mitte September geöffnet. Diese Saison ist zeitgleich die Hauptsaison, es gibt nur eine Preisliste. Nachdem es keine Parzellen gibt, werden auf diesem Campingplatz die Fahrzeuge bzw. Zelts etc. pro Stück verrechnet. Ein kleines Zelt kostet beispielsweise 6,40 Euro, das Familienzelt und der Wohnwagen kosten gleichsam 8,20 Euro, obwohl der Wohnwagen noch ein Vorzelt haben könnte. Das Auto ist in jedemfall extra mit 4,50 Euro zu bezahlen. Ein Wohnmobil kostet wieder gleichviel wie ein Auto samt Wohnwagen, also 12,70 Euro. Dazu kommen Gebühren für Kinder (4,- Euro) und Erwachsene mit 10,50 Euro inkl. Nächtigungsabgabe. Strom (2,60 Euro) und Hunde (3,50 Euro) sind relativ günsitg.

Beispiel 1

€27,40

Ein junges Pärchen in der Vorsaison, nur im kleinen Zelt mit Auto, ohne Strom.

Beispiel 2

€34,80

Ein Paar im kleinen Camper-Van in der Hauptsaison inkl. Strom.

Beispiel 3

€48,30

Eine Familie mit 2 Kindern (9+15) auf der großen Parzelle inkl. Strom.

Die Preise sind Beispiele , inkl. allen Angaben und sind von uns mit Stand Juli 2023 von der aktuellen Preisliste erhoben worden und dienen nur zur Orientierung. Abweichungen und Änderungen vorbehalten.

Das sagen andere zum Campingplatz

Campingplatz Erlaufsee: Gemischte Erfahrungen mit schöner Lage und einigen Mängeln

Positiv: Viele Gäste waren begeistert von der wunderschönen Lage des Campingplatzes Erlaufsee. Die Anhöhe über dem See bot eine herrliche Aussicht und ermöglichte eine angenehme Brise, die besonders in den Sommermonaten sehr willkommen war. Die Nähe zum Erlaufsee wurde als großer Vorteil genannt. In nur 2 Gehminuten konnte man das klare Wasser des Sees erreichen und sich dort erfrischen. Dies war vor allem für Familien mit Kindern ein großer Pluspunkt. Auch die Ruhe und Natur, die der Campingplatz bot, wurden von vielen Gästen geschätzt. Abseits vom Trubel der Stadt konnten sie hier die idyllische Umgebung genießen und zur Ruhe kommen.

Ein weiterer positiver Aspekt, der von den Gästen lobend erwähnt wurde, war die freundliche Atmosphäre auf dem Campingplatz. Die Betreiberin wurde als überaus höflich und zuvorkommend beschrieben. Sie stand den Gästen bei Fragen und Anliegen stets zur Verfügung und sorgte für einen angenehmen Aufenthalt.

Negativ: Trotz der positiven Aspekte gab es auch einige negative Punkte, die von den Gästen kritisiert wurden. Ein häufig genannter Kritikpunkt waren die sanitären Anlagen. Einige Gäste beschrieben sie als verdreckt und bemängelten, dass sie nicht ausreichend gereinigt wurden. Insbesondere in den Stoßzeiten, wenn der Campingplatz gut besucht war, kam es zu Engpässen bei den Toiletten und Duschen. Dies führte zu längeren Wartezeiten und Unannehmlichkeiten für die Gäste.

Ein weiterer Kritikpunkt war die fehlende Möglichkeit der Vorreservierung. Viele Gäste empfanden dies als unpraktisch, da sie so nicht sicher sein konnten, ob sie einen Platz auf dem Campingplatz bekommen würden. Besonders in den Sommermonaten, wenn der Campingplatz gut besucht war, führte dies zu Unsicherheit und Stress bei der Anreise.

Auch die Gebühr für warmes Wasser wurde von einigen Gästen als negativ empfunden. Ob zum Duschen, Abwaschen oder Händewaschen – für jegliche Nutzung von warmem Wasser mussten 50 Cent bezahlt werden. Einige Gäste empfanden dies als zu hohe Zusatzkosten und bemängelten, dass warmes Wasser zum Standardangebot auf einem Campingplatz gehören sollte.

Fazit: Der Campingplatz Erlaufsee bietet eine wunderschöne Lage, eine freundliche Atmosphäre und die Möglichkeit zur Erholung in der Natur. Allerdings gibt es auch einige Mängel wie verdreckte sanitäre Anlagen, die fehlende Möglichkeit der Vorreservierung und die Gebühr für warmes Wasser. Die Meinungen der Gäste waren gemischt, daher ist es ratsam, sich vor einem Besuch über die aktuellen Bedingungen zu informieren. Trotz der Kritikpunkte gab es auch viele Gäste, die mit ihrem Aufenthalt zufrieden waren und die Vorzüge des Campingplatzes genossen haben.

Letzte Aktualisierung am 24.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert