Camping Oggau

Ziemlich genau eine Autostunde von Wien und gerade mal doppelt so lange von Graz entfernt liegt Oggau am Neusiedlersee. In unmittelbarer Nähe zur Ortschaft findet man auch den gleichnamigen Campingplatz. Von hier aus kann man viele etwa die nahe gelegenen Sommerfestspiele in Mörbisch oder im Steinbruch St. Margareten besuchen, den ein oder anderen Ausflug rund um den Neusiedler See machen, Radfahren oder die Haydnstadt Eisenstadt mit dem Schloss Esterhazy besichtigen.

Reservieren am Campingplatz

In der Hauptsaison ist es empfehlenswert, einen Platz zu reservieren. Wir haben bei unseren Besuchen jedes Mal telefonisch reserviert und schnell und unkompliziert einen Platz bekommen. Vor einigen Jahren konnte man auch in der Hauptsaison spontan anreisen, dies würden wir nun in den Zeiten des regelrechten Camping-Booms nicht mehr empfehlen. Bei unserem Besuch im August 2022 war der Platz komplett voll.

Anfahrt und Lage

Oggau liegt am Neusiedlersee im österreichischen Bundesland Burgenland. Am einfachsten fährt man klarerweise mit dem Navi – hält man sich Richtung Eisenstadt, der Hauptstadt des  Burgenlandes macht man alles richtig, denn von hier aus sind es nur mehr rund 20 Minuten zum Campingplatz. Die Anfahrt ist von allen Seiten recht gut und ohne Probleme zu meistern, ob über Wiener Neustadt über die A2 oder von der Wiener Richtung über die A3 direkt nach Eisenstadt.

Booking.com

Entfernungen

  • Salzburg: 360 Kilometer
  • Wien: 80 Kilometer
  • Graz: 190 Kilometerer
  • Eisenstadt: 16 Kilometerer
  • Amsterdam: 1200 Kilometer
  • Berlin: 740 Kilometer
  • München: 460 Kilometer

Ankommen, Einchecken

Am Platz angekommen, parkt man sein Fahrzeug bzw. Gespann vor der Schranke. Hier ist mit gelber Sprühfarbe ein „Check-in“ Bereich aufgesprüht. Der Check-in ist zügig erledigt, auch, weil wir den Campingplatz schon einmal besucht hatten sind unsere Daten bekannt.

Die Anreise ist zu den Bürozeiten möglich, diese sind von 8:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr, in der Hauptsaison (Juni bis August) ist das Büro bis 18:00 Uhr besetzt.

Der Campingplatz

Alles schön grün, denn man campt auf Rasen.“ haben wir an dieser Stelle im Jahr 2017 geschrieben. In Zeiten der Trockenheit wurde aus dem meisten Rasen Staub und Erde. Ein paar Bäume spenden Schatten, je nachdem auf welche Parzelle man gebucht wird, ist es heller oder dunkler. Weiter hinten befinden sich mehr Bäume als vorn bei der Rezeption. Wer also im Hochsommer reist oder es gerne schattig hat, sollte Sonnenschirm oder Markise mithaben, um im Fall des Falles selbst für Schatten sorgen zu können.

Der Platz ist, bis auf einen kleinen Teil für eine Zeltwiese parzelliert. Die Parzellen sind mit Hecken geteilt und haben allesamt einen Stromanschluss. Die meisten können ebenso mit einem Wasseranschluss punkten. Die Verbindungsstraßen und -wege sind teilweise asphaltiert, teilweise geschottert.

Die Parzellen sind in Ordnung, aber nicht die Größten. Mit unserem Camp-let Zeltanhänger, dem Auto und einem kleinen Platz für Tisch und Stühle war die Parzelle gut gefüllt. Wenn der Campingplatz voll ist, werden Wohnmobile und Zelte auch auf die große Wiese am Spielplatz gestellt. Unserer Meinung nach eine lose-lose Situation – die Kids haben weniger Platz zum Spielen, dafür haben die Camper den Lärm.

Hunde am Campingplatz

Seit 2020 werden Camper mit Hunden von denen ohne Hunde getrennt. Dies führt in einigen Kommentaren zu Unverständnis seitens der Hundebesitzer – viele, die aber gerne Camping ohne Hunde machen, halten diese Trennung für sinnvoll. So muss der „Nicht-Hundebesitzer“ keine verunreinigten Parzellen oder ständiges Hundegebell ertragen.

Die Sanitäranlagen

In der Mitte des Platzes findet man das Sanitärgebäude. Dieser ist komplett im Innenraum, und mit allem nötigen ausgestattet. In den Nebensaisonen kann der Sanitärbereich beheizt werden. Warme Duschen sind kostenpflichtig, mittels Keycard, welche man beim Check-in erhält, wird abgerechnet. Man bekommt pro Parzelle eine Karte – das heißt, Mann und Frau müssen zeitversetzt duschen gehen, oder einer duscht kalt. Die Dusche kostet pro 5 Minuten 85 Cent.

Auf zahlreichen Schildern und Taferln wird darauf hingewiesen, wie man sich in den Sanitäranlagen und am Campingplatz zu verhalten hat:

  • Der Eintritt ist nur mit Karte erlaubt.
  • Hunde müssen draußen bleiben.
  • Das Abwaschen unter fließendem Wasser ist verboten. (Junge Camper werden hier auch gerne von „alten Hasen“ bei der Einhaltung unterstützt…)
  • Auch, dass Teile der Toiletten, sowie der Spülbereich videoüberwacht sind, wird auf Schildern erwähnt.
  •  Auf der Türe zu den Sanitäranlagen erläutert der Betreiber auch die Gesellschaftsform des Campingplatzes.

Duschen, Abwaschbecken sowie Toiletten sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Es kam während unseres Aufenthalts nie zu Wartezeiten. Das Hauptwaschhaus ist so gut wie immer offen – sollte die Türe aber geschlossen sein, benötigt man die Keycard, um Einlass zu bekommen. Wer sie vergisst, sammelt Schritte – soll ja gesund sein.

Leider waren – auch wegen des vollen Platzes – die Toiletten, Duschen und Böden nicht die saubersten. Die Reinigung erfolgt stets um 8 Uhr, dann wird auch der Großteil der WCs mit einer Tafel gesperrt. Da zu dieser Zeit aber viele ihre Notdurft verrichten mussten, wurde diese Sperre in den meisten Fällen einfach ignoriert und die Tafel beiseite geschoben.

Kinderspielplatz

Der Platz verfügt über einen kleinen Kinderspielplatz. Ein Klettergerüst, eine Rutsche und eine Schaukel sind vorhanden. In der Hauptsaison wir hier aber, wenn die Kapazität des Platzes nicht ausreicht, auch gecampt.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in der Nähe

Beim Check-In erhält man für alle Gäste die Neusiedlersee-Card Burgenland-Card.  Diese Karte beinhaltet eine Vielzahl an Aktivitäten und Eintritten in der Region. So kann man viele Freibäder, Seebäder, Museen kostenlos benutzen. Die Fahrradfähre bekommt man mit der Card zum halben Preis von derzeit 4,50 Euro.

  • Freibad Oggau: Das kleine Freibad ist direkt nebenan, kann bequem durch den geöffneten Seiteneingang erreicht und beliebig oft mit der Burgenland-Karte kostenlos betreten werden.
  • Oper oder Musical: Im Steinbruch oder auf der Seebühne im Mörbisch finden jedes Jahr verschiedene kulturelle Höhepunkte statt.
  • Führung durch den Steinbruch: Eine interessante Führung, welche mit der Karte kostenlos ist, kann in der Hauptsaison täglich um 10:30 Uhr mitgemacht werden.
  • Radfahren: Die Region eignet sich perfekt zum Radfahren. Der Fahrradweg B10 führt um den See und direkt an diesem Campingplatz, sowie dem Campingplatz in Podersdorf vorbei. Abkürzen kann man die etwa 140 Kilometer lange Runde, welche auch durch Ungarn führt, mit einer Fahrradfähre zwischen Illmitz und Mörbisch. Ob man mit oder gegen den Uhrzeigersinn fährt, entscheidet man selbst. Eine Hilfe kann hier der Wind geben. Tipp: Werden sie vorab einen Blick auf die Webseite der österreichischen Segelwetterzentrale. Hier sieht man den aktuellen Wind und eine Prognose für die nächsten Stunden.
  • Eisenstadt erkunden: Die Burgenland-Card bietet einige interessante Eintritte in der Haydn-Stadt.

Preise – was kostet der Aufenthalt?

Für Ihren nächsten Campingausflug in der Hauptsaison, die vom 1. Juni bis zum 31. August läuft, sollten Sie die folgenden Preise im Auge behalten. Für Erwachsene wird eine Gebühr von € 11,00 erhoben. Kinder zwischen 10 und 17 Jahren zahlen € 10,35, während für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren eine Gebühr von € 6,00 anfällt.

Ein Stellplatz kostet € 9,90. Strom ist auch verfügbar und wird pauschal berechnet: € 3,00 für Zelte und € 4,50 für Wohnmobile oder Wohnwagen. Eine warme Dusche kostet € 1,20.

Zusätzlich zu diesen Kosten gibt es eine tägliche Umweltgebühr von € 2,00. Wenn Sie Ihren Hund mitbringen möchten, beträgt die Gebühr € 3,00 pro Tag.

Beispiel 1

€38,15

Ein junges Pärchen in der Vorsaison, nur im kleinen Zelt mit Auto, ohne Strom.

Beispiel 2

€43,40

Ein Paar im kleinen Camper-Van in der Hauptsaison inkl. Strom.

Beispiel 3

€62,25

Eine Familie mit 2 Kindern (9+15) auf der großen Parzelle inkl. Strom.

Die Preise sind Beispiele, inkl. allen Angaben und sind von uns mit Stand Juli 2023 von der aktuellen Preisliste erhoben worden und dienen nur zur Orientierung. Abweichungen und Änderungen vorbehalten.

Fazit

Für Familien ist dieser Campingplatz ideal gelegen. Die Parzellen sind ausreichend groß, die inkludierte Burgenland-Karte bietet eine Vielzahl an Aktivitäten in der Region. Problematisch sind in manchen Jahren die vielen Stechmücken. Hier sollte man jedenfalls verschiedene Mittel dagegen im Gepäck haben.

Das sagen andere zum Campingplatz

Positiv: Gepflegter Campingplatz mit freundlichem Personal
Viele Besucher sind von dem gepflegten Zustand des Campingplatzes Oggau beeindruckt. Sie loben die sauberen Sanitäranlagen und die großen, gut abgegrenzten Stellplätze. Das Personal wird als freundlich und hilfsbereit beschrieben. Besonders positiv wird auch das Restaurant am Platz bewertet, das mit gutem Essen zu fairen Preisen überzeugt. Zudem wird die schöne Lage des Campingplatzes am Neusiedler See hervorgehoben, die sich perfekt für Radtouren und Ausflüge in die Umgebung eignet.

Negativ: Probleme mit Sauberkeit und Hundeplatz
Einige Gäste berichten von Problemen mit der Sauberkeit auf dem Campingplatz. Sie bemängeln, dass die Sanitäranlagen nicht immer gründlich gereinigt werden und es teilweise an Sauberkeit mangelt. Zudem gibt es Kritik an der Pflege der Hecken und Plätze, die als unzureichend empfunden wird. Besonders Hundebesitzer sind enttäuscht über den kleinen Bereich, der für sie vorgesehen ist, und wünschen sich mehr Platz und Schattenbäume. Einige Gäste sind zudem von der Videoüberwachung auf dem Platz irritiert.

Fazit: Gepflegter Campingplatz mit kleinen Mängeln
Insgesamt wird der Campingplatz Oggau positiv bewertet. Die meisten Gäste loben den gepflegten Zustand des Platzes, die freundlichen Mitarbeiter und das gute Restaurant. Allerdings gibt es auch einige negative Punkte, wie Probleme mit der Sauberkeit und Einschränkungen für Hundebesitzer. Dennoch wird der Platz empfohlen, vor allem aufgrund seiner schönen Lage am Neusiedler See und der vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung.

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert