Camping am Bauernhof

Mit Plattformen wie „Schau auf’s Land“ oder „Bauernleben“ wirst du garantiert wunderschöne, nie gesehene und sich mitten in der Natur befindliche Stellplätze finden. Sie sind ideal für einen Kurzurlaub auf dem Land, gelegen an Bauernhöfen, Weingütern und und speziell beim „Schau auf’s Land“ an Betrieben, die hinter nachhaltiger Ökologie und Landwirtschaft stehen.

Bauernleben

€39,90

1 Jahr gültig (bis 31.03)

520 Bauernhöfe

maximal 3 Stellplätze pro Hof

Zelten nicht erlaubt

Karte, Buch und App inklusive

max. 24 Stunden Aufenthalt

Schau auf’s land

€39,90

365 Tage ab Kauf

über 480 Bauernhöfe/Weingüter

Nur digitaler Zugang / App&Web

Mit Wohnmobil / Van

Teilweise auch Zelte & Wohnwahen

max. 24 Stunden Aufenthalt

Die Anbieter in Österreich

Die Stellplätze werden dabei ohne Kosten für dich angeboten. Der Einkauf im Hofladen ist jedoch obligatorisch, oft gibt es tolle Produkte aus der Region. Gibt es keinen Hofladen, so ist eine „freiwillige“ Spende erwünscht. Teilweise gibt es auch Mindestspenden, welche von den Höfen gewünscht sind, oder eine Mindestabnahmemenge.

Ein Hof will beispielsweise 22,- Euro Mindestspende pro Van, da sie keinen Hofladen haben, ein anderer möchte, dass mindestens 6 Flaschen kauft.

Schau auf’s Land – unsere Erfahrungen

Als wir von unserem geliebten „Hängi“, dem Zeltanhänger Camplet Concorde auf den MerzedesVan umgestiegen sind und das Gefährt mit einer autarken Solaranlage ausgestattet haben, ergab sich die Chance, andere, neue Wege beim Camping zu gehen. Neben der immer noch gerne angefahrenen Campingplätze sind nun auch Stellplätze und Camping am Bauernhof…

Wie genau funktionieren die Programme

Auf der jeweiligen Plattform, digital, auf der Karte oder im Buch (nur bauernleben) findest du die Partnerbetriebe, die für dich eine kleine Anzahl an Stellplätzen kostenlos auf ihrem Grundstück zur Verfügung stellen. Durch die Mitgliedschaft hast du dann ein ganzes Jahr die Möglichkeit, auf die Datenbanken der Stellplatzanbieter zuzugreifen. Nun fragst du per Telefon, Whatsapp oder anderer Möglichkeit direkt am Hof an, ob ein Platzerl frei ist. Dies darf beim Schau auf’s Land maximal 3 Tage, bei bauernleben maximal 1 Tag vor Anreise passieren. Viele Höfe haben mehrere Anbieter.

Was ist dabei das Anliegen von den Landwirten?

Das Ziel der Plattformen ist es, einen Austausch zwischen dem Reisenden und den Landwirten herzustellen. Dies soll natürlich in Harmonie und auf Grundlage von wertschätzender Menschlichkeit, Respekt und Gastfreundschaft geschehen. Daher gibt es je nach Anbieter verschiedene Spielregeln – im Grunde sind sie sich sehr ähnlich. Wir haben hier Auszüge aus den Regeln der beiden Camping-beim-Bauernhof Plattformen zusammengefasst:

Die Spielregeln

Den Plattformen bzw. Veranstaltern ist es wichtig, dass es zwischen den Reisenden und den Landwirten ein respektvoller und wertschätzender Umgang gibt. Nur so kann unser Konzept existieren und jeder Teilnehmer davon profitieren und eine schöne Zeit verbringen. Daher gibt es einige Regeln, an die sie der Camper halten sollst.

  • Die Anreise: Es nicht möglich ist, einen fixen Stellplatz zu buchen. Weder bei „Bauernleben“ noch bei „Schau auf’s Land“ kann man seinen Stellplatz reservieren. Etwa 1 bis 2 Tage vor der Anreise sollte man jedoch anfragen, ob der jeweilige Hof derzeit Gäste aufnimmt und ob ein Plätzchen frei ist. Dann heißt es für dich nur noch packen und dem Gastgeber bei Ankunft deinen Mitgliedsausweis vorzeigen.
  • Maximal 24 Stunden: Auf Grund rechtlicher Rahmenbedingungen ist ein Campen auf den Höfen bei beiden Anbietern nur maximal 24 Stunden erlaubt.
  • Respektvoller Umgang: Du bist im Urlaub, aber die Leute, die dir den Stellplatz anbieten, arbeiten. Daher ist es wichtig, dass du die Regeln des Gastgebers beachtest, das bedeutet Ankunftszeit, Nachruhe, usw. Privatsphäre und ein paar Stunden Schlaf sei jedem gegönnt!
  • Keine Spuren hinterlassen: So sollte es auf jedem Campingplatz selbstverständlich sein: Du möchtest dich in einem sauberen Umfeld befinden, dann sorge auch du dafür, dass das so bleibt: Müll, Zigarettenstummel, dreckiges Wasser, usw. hat auf dem Stellplatz nichts verloren! Schütze auch die Natur und hinterlasse deinen angemieteten Stellplatz so, wie du ihn vorgefunden hast.
  • Kommunikation: Dein Gastgeber wird dich aufklären, was es auf dem Hof bezüglich der Tiere, der Serviceleistungen und des Stellplatzes zu beachten gilt. An diese Abmachungen hältst du dich und solltest du doch deine Reise nicht wie geplant antreten können, gib den Gastgebern rechtzeitig Bescheid.
  • Gefahrenstellen: Du musst bedenken, dass du dich zwischen einem landwirtschaftlichen Betrieb befindest, bei dem es für Kinder mögliche Gefahren geben könnte. Verhaltet euch daher vorsichtig, Maschinen, Privaträume, Ställe usw. sind tabu und bei Fragen wendet euch immer an den Gastgeber, der hat ein offenes Ohr für dich.
  • Wertschätzung: Die Landwirte freuen sich immer, wenn du etwas im Hof kaufst oder eine Spende hinterlässt. So haben beide Seiten etwas davon und jeder tritt dem anderen wertschätzend entgegen.
  • Verantwortung: Sowohl der Gastgeber, als auch du tragen Verantwortung. Nimm diese Verantwortung ernst, sodass du einen entspannten Urlaub bekommst, diese Projekte noch viele Jahre existieren kann und weitere Gäste die Landwirte besuchen kommen.

Wie erwerbe ich eine Mitgliedschaft, welche Kosten kommen, auf mich zu?

Je Anbieter gibt es ~500 Betriebe, die einen Stellplatz anbieten. Um dich für diese Gastfreundschaft zu bedanken, kaufe doch regionale Produkte am Hof. Für die erforderliche Mitgliedschaft zahlst du bei beiden Anbietern in Österreich einmalig zirka 40,- Euro.

Vorteile vom Camping am Bauernhof

Ruhe am Land, neue Leute kennenlernen und ins Landleben eintauchen. Dazu herrliche bäuerliche Produkte genießen und das für einen jährliche, günstigen Fixpreis. Eine gute Idee für autarke Wohnmobile, Vans und teilweise auch Wohnwägen.

Genauso wie Wertschätzung und Respekt, steht bei Schau auf’s Land Nachhaltigkeit groß im Fokus. Darauf wir auch bei teilnehmenden Höfe geachtet. Böden werden beispielsweise ganz auf natürliche Weise lebendig und fruchtbar gehalten, sodass eine Reichhaltigkeit durch Biozertifikation geboten wird und sowohl den Insekten, als auch Tieren im Allgemeinen und Pflanzen ein Lebensraum geboten wird, der ganz den Regeln der Natur entspricht.

Nicht nur du solltest dich an gewisse Regeln halten, sondern auch die Partnerhöfe von Schau auf’s Land haben wurden nach einem Kriterienkatalog ausgewählt, den sie erfüllen mussten. Dieser beinhaltet folgende Leitlinien, die auf einer biologischen Landwirtschaft basieren: keine Pflanzenmittel oder Düngemittel, die chemisch-synthetisch sind, artgerechte Tierhaltung, mindestens mit Einhaltung der Bio-Richtlinien, es wird darauf geachtet, regional, saisonal und ökologisch zu produzieren, Nährstoffkreislauf, der weitestgehend in sich geschlossen ist.

Viele tolle Erfahrungsberichte über herzerwärmende Begegnungen zwischen Reisenden und Landwirten, eine Bewusstseinsschaffung für wunderbare regional und nachhaltig hergestellte Lebensmittel und die Freude neue Menschen und deren Arbeit auf dem Hof kennenzulernen macht das Projekt aus.

Wodurch unterscheiden sich Bauernleben und „Schau auf’s Land“?

Bauernleben
Höfe
480
520
Stellplätze
1000
1200
Saison
365 Tage ab Kauf
1 Jahr ab 31. März
App
Gedrucktes Buch
Teilweise auch Zelteplätze
Preis Einmalzahlung
42,90 €
39,90 €
Preis Abo
39,90 €
Höfe
480
Stellplätze
1000
Saison
365 Tage ab Kauf
App
Gedrucktes Buch
Teilweise auch Zelteplätze
Preis Einmalzahlung
42,90 €
Preis Abo
39,90 €
Bauernleben
Höfe
520
Stellplätze
1200
Saison
1 Jahr ab 31. März
App
Gedrucktes Buch
Teilweise auch Zelteplätze
Preis Einmalzahlung
39,90 €
Preis Abo

Für wen sind diese Plattformen eher nicht geeignet?

  • Menschen, die im Urlaub Luxus benötigen
  • Camper mit Zelten
  • Camper, die gerne länger an einem Ort stehen
  • Menschen ohne autarkem Camper
  • Familien, die Animation, Pool oder Sanitäranlegen benötigen
  • Menschen, die sich an keine Regeln halten können
  • Menschen, die mit Wertschätzung und Respekt nichts anfangen können
  • Menschen, die die Natur nicht zu schätzen wissen

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert